Was dem iPhone 5 fehlt …. oder doch nicht ?

Heute habe ich doch tatsächlich folgenden Artikel auf den Seiten der Telekom gefunden ( http://www.t-online.de/handy/smartphone/id_65413012/iphone-5s-ist-kein-grosser-wurf-das-hat-apple-versaeumt.html?google_editors_picks=true).

Dieser beschäftigt sich mit dem, was dem iPhone 5 „fehlt“. 

Ganz kurzer Sidestep. Apple wurde nach der Veröffentlichung von 5S und 5C von Nutzern und nachfolgend von  der Börse (Kursverlust ~6%) gescholten. Der große „wow“-Effekt fehle, Fingerprint ist keine Weltneuheit und 64bit bringt bei aktuellen Spezifikationen dem Nutzer nicht wirklich etwas. Mal abgesehen von den quietschbunten Farben der 5C-Reihe, die wohl eher für den chinesischen Markt gedacht sind.

Aber fehlt dem iPhone wirklich etwas ? Wenn man nach oben genanntem Artikel geht schon. Also schauen wir uns die Kritikpunkte an. Meine persönliche Meinung findet ihr dann direkt unter den jeweiligen Punkten.

1. Größere Displays

Hm, am besten ab 6″ aufwärts. Ich dachte immer das Smartphone ist auch zum telefonieren da. 4″ (iPhone) -4,5″ (Lumia)  sind meines Erachtens völlig ausreichend, zumal diese Größe sich auch noch bequem in Hosen-, Hemd- oder Jackettasche unterbringen lässt.
Und auch auf 4″ sind Apps gut erkenn- und bedienbar.
Für mich also absolut kein Punkt, den man auch nur ansatzweise ernst nehmen muss bzw. kann.

-1 für den Verfasser

2. Full-HD-Darstellung

Gut, wenn das menschliche AUge den Unterschied dann überhaupt noch erfassen könnte. Tut es aber nicht. Und niemand wird sich mit der Lupe vor sein Smartphone hocken um dort kontrollieren zu können, ob da nun gerade Full-HD angezeigt wird oder nicht. Zumal das Display des iPhone nun bekanntlich zu de besten auf dem Markt zählt. Natürlich kann man auch noch Full-HD +++++++ fordern, doch wozu ?

-2 für den Verfasser

3. Immer noch kein NFC

Gut, hier kann man gern geteilter Meinung sein. NFC ist Standard, doch andererseits ist gerade in D die Verbreitung von  NFC so extrem gering, dass das Fehlen nicht mal ansatzweise auffallen wird. Quasi, was ich nicht nutzen kann (Verbreitung), werde ich nicht vermissen.

weder + noch – für den Verfasser

4. Eine 13-Megapixel-Kamera


Ahja, logisch, mehr Megapixel sind ja auch gleichbedeutend mit besseren Bildern. Da wird sich jeder halbwegs kundige Fotograf halb schief lachen. Aber Hauptsache die Zahl ist größer die da vor den Pixeln steht. Entscheidend ist doch die Qualität der Bilder, nicht die ANzahl der Pixel. Insofern kann man über solche Forderungen nur müde lächeln.

-3 für den Verfasser

5. 128 GB und SD-Speicherkarten-Slot

Differenziert. 128 GB auf dem Smartphone ? Klar, ich nehm dann 1TB. Mal ernsthaft. für den normalen Nutzer, der sich nicht tonnenweise Videos auf das Phone zieht oder gerade eben alle Hits von 1952-2013 anhören will sind die vom iPhone angebotenen 64GB mehr als ausreichend.

SD-Slot wäre schick, vor allem wenn man die 16GB-Variante des iPhone hat (alte Versionen), das ärgert mich im übrigen auch bei Nokis hervorragenden Phones, die jedoch nur 16GB mitbringen.

weder + noch – für den Verfasser

6. HDMI-Anschluss


Ahja, klar. Ich stöpsel ja mein Smartphone (egal ob iPhone oder Lumia oder Galaxy) immer an den Fernseher, wenn ich mir ne App aufrufe oder zufällig mal YouTube anwerfen möchte (sofern es geht ^^). Nur weil andere das irgendwie in ihre aufgemotzten Boliden reinquetschen muss das nicht heißen, dass es dem iPhone feht. Zumal das ja auch ohne Kabel via AirPlay geht. 

-4 für den Verfasser

7. Standard-USB -Anschluss


Ok, hier kann ich den Punkt nachvollziehen, da viele Peripheriegeräte über diesen Standardanschluss verfügen. Allerdings setzt eben Apple auf Lightning, isofern wird der USB-ANschluss nicht kommen.

+1 für den Verfasser

8. Austauschbarer Akku


Wenn man sich mal auf dem Markt so umschaut wird man selbst Nicht-iPhones finden, bei denen der Akku ebenfalls nicht austauschbar ist. Zumal diese Entwicklung auch auf mehr Phones übergreift. Insofern entspricht Apple hier einfach nur de Standard. Ganz am Rande sind die Laufzeiten des iPhone zwar nicht überragend, aber alles mal kommt man damit über den Tag. 

-5 für den Verfasser

Fazit des Ganzen

Ich habe keine Ahnung woher der Verfasser des Originalartikels diese 8 Punkte hat. Sie allerdings so dazustellen als würden genau diese Punkte den meisten Apple- und iPhone-Fans fehlen ist schlichtweg unseriös. 
Wer bei 8 aufgezählten Punkten für mein persönliches Dafürhalten bei 5 Punkten absolut danebenliegt, der sollte sich besser der „Ich-Form“ befleißigen und nicht den Eindruck erwecken, er spreche für die Masse.

Für mich ganz klar. Thema verfehlt. Setzen.

Nein, wie sicher ersichtlich spiegeln die Anmerkungen zu den einzelnen Punkten meine ganz persönliche Meinung wieder. 

Es darf als munter zugestimmt oder widerlegt werden.

Ich freu mich drauf.

Kommentar verfassen