Mehr Software im Auto – mehr Gefahr

So schön die kleinen Helferlein im Auto auch sind. Sie beruhen auf Elektronik und Software und sind damit anfällig für Störungen

Aufgrund von Problemen mit einem fehlerhaften elektronischen Steuergerät ruft der amerikanische Autohersteller Ford mehr als 400.000 Fahrzeuge zurück. Das Problem könnte zum Verlust der Kontrolle über das Auto führen.

Besonders heikel wird es dann, wenn die Software derartige Fehler beinhaltet, dass nicht mal nur die Klimaanlage ausfällt, sondern durch diese Probleme das Leben des Fahrers auf dem Spiel steht.

Es kommt also nicht nur darauf an, jede Menge Software reinzupacken, sondern diese so sicher und stabil zu gestalten, dass eine Gefährdung der Autofahrer auszuschließen ist.

Quelle: Software-Problem: Ford ruft hunderttausende Fahrzeuge zurück – Industrie – Unternehmen – Wirtschaftswoche

Kommentar verfassen